So. 09.12.18, 19.30 Uhr

Ort: Rathaus, Eningen unter Achalm
Veranstalter: Stadt Eningen unter Achalm

Europäische Meisterwerke für Violoncello und Klavier

Felicitas Stephan & Andreas Hering

Mit seinem aktuellen Programm „Europäische Meisterwerke“ bezaubert das Duo sein Publikum. Ob Pisa, Herne, Paris, Mailand, Murcia oder Unna, mit ihrem grandiosen Wechselspiel und interessanten europäischen Kompositionen geht das Duo auf eine spannende musikalische Europareise.

Felicitas Stephan und Andreas Hering präsentieren mitreißende Interpretationen bedeutender Werke von Rachmaninoff, De Falla, Boulanger und Martinu.

Felicitas Stephan (Violoncello)

Felicitas Stephan war bereits mit 7 Jahren Schülerin von Prof. Hans Adomeit in Mannheim. Ihr Studium bei Carl-Gustav Settelmeier in Dortmund schloss sie mit der künstlerischen Reifeprüfung ab. Meisterkurse u. a. bei Prof. Sebastian Baer, Prof. Maria Kliegel und William Pleeth ergänzten ihre Ausbildung. Ob Teatro Verdi in Pisa oder Robert Schumann Haus in Zwickau, ob Kulturhauptstadt RUHR.2010 oder ein Musik-Festival am Gardasee, ob havelländische oder fränkische Musikfestspiele, europäische Städte wie Antwerpen, Paris, Turin, Trient, Lucca, Brasov, Graz oder Murcia – seit mehr als 20 Jahren gibt sie Kammerkonzerte in Duo- und Trio-Besetzungen und als Solistin unterschiedlicher Kammerorchester. Während dieser Zeit spielte sie sieben CDs ein, u.a. die CD „Werke bedeutender Komponistinnen“. Es folgten Einladungen zu Festivals, Ausstrahlungen ihrer Einspielungen im Rundfunk und immer wieder lobende Rezensionen in der Fachpresse. Seit 2004 hat Felicitas Stephan, die mittlerweile in Opherdicke zu Hause ist, die künstlerische Leitung des Festivals „Celloherbst am Hellweg“ inne. Sie spielt ein Violoncello, das 1752 von Joseph Benoit Boussu in Flandern gebaut wurde.

Andreas Hering (Klavier)

Andreas Hering erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht bei Ulrich Jokiel. 1995 übernahm Hellmuth Vivell in Kassel seine weitere pianistische Ausbildung, bevor er im Jahr 2003 sein Klavierstudium bei Prof. Stephan Imorde und Prof. Matthias Kirschnereit begann. Konzertreisen führten ihn ins In- und Ausland, er ist regelmäßig Gast bei Festivals wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Nordhessischen Kultursommer, dem Mosel Musikfestival, dem Musiksommer am Zürichsee und den Weidener Max-Reger-Tagen. Anregungen in Meisterkursen über das Studium hinaus bekam er von Prof. Renate Kretschmar-Fischer, Prof. E. Leonskaja, Prof. Karl-Heinz Kämmerling, V.Viardo, Lars Vogt, Prof A. Ugorski, Prof. J. Lowenthal, Prof. I. Edelstein, bei Prof. Ulf Schneider und dem Trio Jean Paul. Im Rahmen von Lehraufträgen unterrichtete er an den Musikhochschulen in Weimar und Rostock. Seit dem Abschluss seines Studiums bei Prof. Matthias Kirschnereit und Prof. Stephan Imorde mit dem Konzertexamen im Jahr 2012 ist er als Klavierlehrer an der Städtischen Musikschule Iserlohn tätig. Mit Beginn des Sommersemesters 2015 hat er zusätzlich einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik “Felix Mendelssohn-Bartholdy” in Leipzig angenommen.

Foto © Volker Beushausen